Über das Hôtel de la Gare

Das Hôtel de la Gare ist ein historisches Monument, das 1867 als Sust (Güterumschlagplatz) erbaut wurde. Daher sein Name.

130 Jahre später übernahm Françoise Gailloud den Betrieb und machte ihn zum heutigen beliebten Treffpunkt von Yvonand. Das Hôtel de la Gare befindet sich an idealer Lage im Dorfzentrum, nur wenige Schritte vom Seeufer mit seinen Sandstränden und vom erholsamen Waldgebiet entfernt.


Das Hôtel de la Gare ist in erster Linie ein gastfreundliches und gemütliches Hotel mit Café, in dem sich die Einheimischen morgens zum Kaffee und Zeitungslesen treffen. Das Hotelrestaurant ist bekannt für seine lokale Küche. In der Bar Sous Gare finden regelmässig Konzerte statt.

Echtes Quartierleben an einem zentralen Ort.


Das Team besteht aus sieben Personen. Das Hôtel de la Gare bildet regelmässig Lehrlinge aus, da die Pächterin grossen Wert auf Bildung und Wissensvermittlung legt.